Wir halten fest und setzen um!

Liebe Turnerinnen und Turner

Wir hoffen, es geht euch den Umständen entsprechend gut. Das Corona-Virus hat die Welt fest im Griff und dominiert auch den Alltag des Turnsports. Die Massnahmen für die Trainings, Wettkämpfe, Turnfeste und Ausbildungen haben uns und die Turnvereine stark gefordert. Auch das Hochfahren wird nochmals ein Kraftakt werden. Gemeinsam schaffen wir das und hoffen, dass die Lockerung des Trainingsalltags wie geplant schrittweise erfolgen kann. Ein erster Schritt geschah bereits am 11. Mai 2020 – so wird auch im Aargauer Turnzentrum in Niederlenz unter Einhaltung von strengen Schutz- und Hygienemassnahmen wieder geturnt.

Trotz dieser Krisensituation hält das Projektteam am Turnzentrum Aargau fest und setzt alles daran, die entstandenen Verzögerungen zu kompensieren. Nach einem Auswahlprozedere konnte das Generalplaner-Team von der der am-architektur GmbH aus Lenzburg beauftragt werden. Wir freuen uns, mit der am-architektur GmbH ein dynamisches und kompetentes Architekturbüro aus der Region im Team zu begrüssen. Gemeinsam mit Walter Tschudin als Projektleiter Bauherrschaft arbeiten sie zurzeit am Vorprojekt. Wir freuen uns auf die Gestaltung und Visualisierung, worauf die Baugesuch-Eingabe sowie die finalen Verhandlungen mit dem Swisslos Sportfonds Aargau, dem Bund/BASPO und anderen Finanzpartnern erfolgen können.

Die geplante Roadshow ist aufgrund der Absagen vieler Veranstaltungen ins Stocken geraten. Aargauer Meisterschaften, Turnfeste und auch nationale Anlässe wie die Schweizer Meisterschaften sind bis August ersatzlos abgesagt oder verschoben. Das Projektteam schaut trotzdem nach vorne: mit einem grösseren Sammeltag am 29. August 2020 in Aarau sowie der Teilnahme am Markt Aarauer Gewerbetreibender in Aarau (24. bis 27. September 2020) sind weiterhin zwei massgebliche öffentliche Präsenzen fixiert. Sobald klar ist, wie es mit solchen Veranstaltungen weitergeht, konkretisieren wir die Planung. Auch 2021 soll die Roadshow an den Aargauer Meisterschaften und weiteren Events wie dem verschobenen Kreisturnfest Zofingen Halt machen – wie bereits für dieses Jahr vorgesehen. Zudem freut es uns ausserordentlich, dass CH Media (Aargauer Zeitung) sowie Radio Argovia und Tele M1 mediale Unterstützung in breiter Form zugesagt haben.

Auf den Support der Aargauer Turnerinnen und Turner, der 430 Turnvereine sowie zahlreicher Privatpersonen, Organisationen und Unternehmen können wir auch in dieser schwierigen Zeit zählen. So treffen weiterhin zahlreiche Spenden ein, was zu einem stolzen Spendenstand von rund CHF 350’000 führt. Über die grosse Unterstützung sind wir sehr dankbar – speziell im Wissen, dass es momentan andere Sorgen zu bewältigen gibt.

Das Projekt Turnzentrum Aargau ist ein Fels in der Brandung. Wir kämpfen gegen jeden Sturm. Wir werden das Ziel im Interesse des Schweizer Turnsports erreichen und optimale Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Zukunft schaffen.

Herzlichen Dank und „bliebed gsund“.

 


David Huser
Projektleiter, Turnzentrum Aargau

 

Teilen

Link kopieren

Kopieren