KTV Brugg spendet Backsteine im Wert von 25’000 Franken

Neben der Unterstützung der Vereine kann das Projekt Turnzentrum Aargau in Lenzburg auch auf die Kreisturnverbände zählen. Die acht Verbände sind unter anderem für die Organisation von regionalen Wettkämpfen zuständig und arbeiten mit dem Aargauer Turnverband eng zusammen. Der Kreisturnverband Brugg dachte sich eine spezielle Sammelaktion aus und spendete gemeinsam mit seinen Vereinen fast 50 Backsteine im Wert von 25’000 Franken für das neue Turnzentrum. 

Der Kreisturnverband feierte im 2020 sein 25-jähriges Bestehen seit der Fusion der beiden Verbänden der Turnerinnen und Turner. Der Verband ist deshalb natürlich noch älter: «Als Gründungsjahr gilt 1910», so Kreispräsidentin Bernadette Vogt. «Mittlerweile gibt es in unserem Kreis rund 70 Turnvereine, welche Hunderte Personen Tag für Tag bewegen.» Doch das Jubiläumsjahr fiel coronabedingt leider etwas dürftig aus – die meisten Veranstaltungen fielen leider auch im Kreis Brugg ins Wasser. Deshalb freut es Bernadette Vogt sehr, dass der Verband immerhin mit der Turnzentrum-Spendenaktion etwas Grösseres für den Turnsport bewirken konnte: «Dass wir dieses Jahrhundertprojekt unterstützen, ist für uns Ehrensache. Wir sind überzeugt, dass der gesamte Turnsport von der neuen Halle sehr profitieren wird.»
 
Dank Backsteinen Teil des Turnzentrums werden

Was bereits Ende 2019 startete, wurde immer grösser und grösser: Nachdem die Fundraising-Kampagne vom Projektteam initialisiert wurde, war für Vogt sofort klar, dass sich auch der Kreisturnverband engagieren soll. «Besonders gut gefiel uns die Idee mit den beschrifteten Backsteinen. Als Spender wird man so wirklich Teil des Projektes», so die Kreispräsidentin. Anschliessend wurde an den eigenen Versammlungen ordentlich Werbung gemacht und Vogt präsentierte die Idee: jeder Verein sollte mindestens einen Backstein im Wert von 500 Franken spenden. Bereits am gleichen Abend, als sie dies erstmals vorschlug, erhielt sie mehrere Zusagen von begeisterten Vereinen. «Und so ging es dann die nächsten Monate weiter. Schlussendlich kamen dank 42 Turnvereinen fast 50 Backsteine im Wert von 25’000 Franken zusammen», so Vogt stolz.

Optimale Rahmenbedingungen für den Breitensport

Viel Überzeugungsarbeit war bei den Vereinen nicht nötig: «Die Turnvereine wissen, dass das neue Turnzentrum Aargau nicht einfach ein Regionales Leistungszentrum für den Spitzensport ist, sondern auch optimale Trainingsmöglichkeiten für den Breitensport bietet», erklärt sie. Auch Turnerinnen und Turner aus dem Kreis Brugg trainieren bereits jetzt im aktuellen Turnzentrum in Niederlenz, welches 2022 schliessen muss. So beispielsweise die Geräteriege der Turnenden Vereine in Schinznach-Dorf, welche sich auch an der Backstein-Aktion beteiligten. Wie viele andere Vereine schätzen die Schinznacher die Halle als zusätzliche Trainingsmöglichkeit. «Eine solche Infrastruktur bietet uns Turnenden beste Trainingsbedingungen, um neue Turnelemente an den professionellen Geräten und vor allem in eine sichere Schnitzelgrube hinein zu üben. Dies ist in den normalen Turnhallen natürlich nicht möglich», so die Riegenleiterin Kaya Güdel. Zurzeit nutzen die Schinznacher das Aargauer Turnzentrum in Niederlenz nur sporadisch. Doch Güdel kann sich vorstellen, dass dies im neuen Zentrum öfters der Fall sein wird: “Die neue Halle wird auch auf die Bedürfnisse des Breitensports ausgerichtet und hat alleine aufgrund der fast doppelt so grossen Fläche mehr Platz für Vereine. Darüber freuen wir uns natürlich sehr.” Güdel ist aber nicht nur Leiterin in Schinznach, sondern auch beim Aargauer Turnverband als Breitensport-Verantwortliche angestellt. Sie ist überzeugt, dass mit der neuen Halle die Aargauer Turnerinnen und Turner noch besser werden: «So können wir unsere Position als Turnhochburg der Schweiz verteidigen.»

Kommt der nächste Olympia-Medaillengewinner aus dem Aargau?

«Die Spendenaktion war ein voller Erfolg und ich hoffe, dass es uns noch viele weitere Vereine und Verbände mit ähnlichen Aktionen gleichtun», so die Kreispräsidentin Bernadette Vogt. In der Tat fanden bisher zahlreiche Spendenaktionen von Vereinen und Verbänden statt. Sämtliche Kreisverbände haben sich mit verschiedenen Sammelaktionen oder Spenden aus der eigenen Kasse beteiligt und werben in ihrem Umfeld für das Jahrhundertprojekt. Vogt ist überzeugt: «Gemeinsam werden wir mit dem neuen Zentrum in Lenzburg die Schweizer Turnlandschaft bewegen und das Fundament für die nächsten Medaillen an einer EM, WM oder sogar den olympischen Spielen herrichten.»

Wer das Turnzentrum Aargau ebenfalls unterstützen will, findet weitere Informationen über das Projekt sowie verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten auf www.turnzentrum-aargau.ch.

Text: Fabian Weber

 


 

Willst du mit deinem Verein das Turnzentrum Aargau ebenfalls unterstützen?

Dann haben wir für euch das passende Supporter-Kit zusammengestellt. Dort findet ihr verschiedene Ideen für Unterstützungsmöglichkeiten und Vorlagen für eure Kommunikationskanäle. Denn auch nur mit Inseraten in eurem Vereinsheft oder einem Post auf Social Media könnt ihr uns helfen. Falls sich dein Verein mit einer Spendenaktion oder einem Spendenevent beteiligen will, meldet euch bitte bei uns melden. Gerne helfen wir euch bei der Planung und Durchführung. Herzlichen Dank für euer Engagement für die Zukunft des Schweizer Turnsports.

Teilen

Link kopieren

Kopieren